Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
14.02.2020  - 16.02.2020
Manfred-Sauer-Stiftung

Die Schulter – Antriebsmotor des Rollifahrers Stufe 1

Für jeden Rollstuhlfahrer ist die Schulter von entscheidender Bedeutung, um sich im Alltag gezielt und uneingeschränkt fortbewegen zu können und am öffentlichen Leben teilzunehmen.

In der Stufe 1 des Schulterkurses werden neben den anatomischen und physiologischen Grundkenntnissen über das Schultergelenk und seine Funktion im Gesamtsystem Körper Techniken zur Kräftigung, Dehnung und Entspannung vermittelt und geübt. Ergänzend dazu werden die ökonomische Rollstuhlfahrtechnik und optimale Sitzposition im Rollstuhl erarbeitet, um ein effizientes und gelenkschonendes Antreiben des Rollstuhls zu gewährleisten.

 
Die Schwerpunkte Stufe 1

  • Erwerben von Grundkenntnissen über das Schultergelenk und seine Funktion
  • Erlernen von Techniken zur Kräftigung und Dehnung der Schultermuskulatur
  • Erlernen von Techniken zur Entspannung
  • Kennenlernen der ökonomischen Rollstuhlfahrtechnik
  • Kennenlernen entlastender Übungen für das Schultergelenk

Rückblick: Geschafft! Schulterworkshop 1 & 2
Rückblick: … was die Schultern verweigern und was sie zu tragen vermögen.

 
Wochenendkurs Stufe 1

Kurs Nr. M20SC11

 
Kursdauer

Fr. 16.00 Uhr – So. 14.00 Uhr

Kursleiter
Karin Brüggemann, Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin, externe Dozentin und Team Gesundheitszentrum in der Manfred-Sauer-Stiftung

Mitzubringen
Bequeme Kleidung, Theraband und Hanteln (falls vorhanden).
Tetraplegiker C5 und höher nehmen idealerweise mit einer Begleitperson teil.

Kurskosten
Querschnittgelähmte, Begleitperson je 79,10 €

Die Kosten setzen sich zusammen aus 2 Mittagessen (jeweils inkl. einem alkoholfreien Getränk), 1 Kaffeepause und 2 Abendessen (ohne Getränk).
Kosten für Kursleiter und -räume trägt die Manfred-Sauer-Stiftung.

Anmeldeschluss
3 Wochen vor dem Kurs

Teilnehmerzahl
min./ max. 8/12 Personen

 

Die Anmeldung kann telefonisch, schriftlich oder persönlich erfolgen.
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Kursbestätigung. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kurse in der Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach. Die Anmeldungen werden von der Manfred-Sauer-Stiftung in zeitlicher Reihenfolge angenommen. Bei starker Nachfrage entscheidet die Reihenfolge des Einganges der Anmeldungen über die Teilnahme. Bei zu geringer Anmeldezahl behalten wir uns das Recht vor, die Kurse abzusagen. Sie werden über das Nichtzustandekommen eines Kurses 3 Wochen vor Kursbeginn telefonisch oder per E-Mail informiert.

Bitte denken Sie daran bei Buchung des Kurses ggf. auch ein Hotelzimmer zu reservieren.

 
Kontakt

Manfred-Sauer-Stiftung
Neurott 20 · 74931 Lobbach
Telefon: +49 6226 960 250
info@msstiftung.de

Veranstaltungsort

Anfahrt

Manfred-Sauer-Stiftung
Neurott 20, D-74931 Lobbach

Wegbeschreibung zur Manfred-Sauer-Stiftung
googlemaps

 

Parken

Kostenfreie Parkplätze finden Sie in der Tiefgarage oder auf unseren hauseigenen Parkplätzen in unmittelbarer Nähe des Hauptgebäudes.

 

Rollstuhlgerecht

Das Gebäude der Manfred-Sauer-Stiftung ist rollstuhlgerecht gestaltet. Ob Restaurant, Seminarhotel, Tagungsräume, Sporthalle, Fitness- , Wellness oder Außenbereich alle Einrichtungen der Stiftung sind von Rollstuhlfahrern und Fußgängern gleichermaßen nutzbar.

 

Fitness

Ihre sportliche Betreuung, ob als Mitglied oder Tagesgast, ist durch ausgebildete Sporttherapeuten sowohl an computergesteuerten Fitnessgeräten als auch im freien Training gewährleistet.

Hinweise

  • Bitte legen Sie an den Trainingsgeräten ein Handtuch unter, um die Polster vor Schweiß zu schützen.
  • Bitte führen Sie keine Glasflaschen im Fitnessbereich mit sich.
  • Bitte leeren Sie den Spind nach dem Umkleiden.

 

Wellness

Wohlfühlen und ausspannen können Sie im Bewegungsbad mit Gegenstromanlage. Biosauna, finnische Sauna und Dampfbad bieten Wärmeanwendungen für den individuellen Geschmack.

Hinweis

  • Der Zutritt in den Wellness- und Saunabereich ist Personen über 14 Jahren gestattet.