Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
17.03.2014

Geschafft! Schulterworkshop 1 & 2

Für jeden Rollstuhlfahrer ist die Schulter von entscheidender Bedeutung, um sich im Alltag gezielt und uneingeschränkt fortbewegen zu können und am öffentlichen Leben teilzunehmen.

 
Die Workshops „Die Schulter – Antriebsmotor des Rollifahrer Stufe 1 & 2“ vermitteln theoretisches und praktisches Wissen, das die Teilnehmer im Alltag umsetzen können. Das Gelernte kann in einem umfangreichen Skript nochmals nachgelesen werden.

Mit viel Fachwissen, Spaß und guter Laune vermitteln die Kursleiter Karin Brüggemann (Physiotherapeutin) und Jessica Kehr (Physiotherapeutin im Gesundheitszentrum der Manfred-Sauer-Stiftung) die Inhalte der beiden Kurseinheiten. Jessica Kehr ist begeistert: “Der Aufbau des Kurses wurde von den Teilnehmern super angenommen. Man kann das theoretische und praktische Wissen aus dem ersten Schulterworkshop nun weiter vertiefen und in das richtige Training einsteigen, so dass die Teilnehmer in der Lage sind zu Hause das Training fortzusetzen, weiterzuentwickeln und zu steigern.“

Die kleinen Gruppen machen individuelles Training möglich und ermöglichen auch den Austausch untereinander. So wurde auch dieses Jahr das ein oder andere interessante Gesprächsthema diskutiert.

Die Kursleitung ist sich einig: „Unsere Gruppe war spitze!“ und an die Teilnehmer „… schön, euch dabei gehabt zu haben!“

 

Hier einige Kommentare unserer Teilnehmer:

 
„Anstrengend und saugut!“

„Den Tag danach Muskelkater: aber schee isch’s.“

„Muskelkater mit guter Laune. Nette,spaßige Gruppe.“

„Warmmachen morgens mit AC/DC macht Laune.“

„Hat Spaß gemacht. Gerne wieder.“

„Die Mädels brachten mich an die Schmerzgrenze mit den Übungen … und der Musik. :-)“